Rennbericht vom Toskana GP (Italien)

Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Micha
Offline
Beiträge: 342
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 21:21
Sep 2020 13 21:19

Rennbericht vom Toskana GP (Italien)

Beitrag von Micha


Bottas erwischte den besten Start und setzte sich sofort vor Hamilton. Der Pole-Sitter verteidigte sich beim Run auf die erste Kurve erfolgreich vor dem Rest der Meute. Dahinter war Verstappen in Schwierigkeiten und fiel ohne volle Leistung zurück. Leclerc erwischte einen fulminanten Start und bog als Dritter in die erste Kurve ein. Wenig später brach das Chaos aus.

Sainz drehte sich in Kurve zwei im Kampf mit Stroll. In der darauffolgenden Kettenreaktion kollidierten Gasly und Räikkönen. Letzterer fuhr Verstappen ins Heck, der wiederum Grosjean mit ins Aus riss. Vettel konnte Sainz nicht mehr ausweichen und zerstörte sich am McLaren den Frontflügel. Für Verstappen und Gasly war das Rennen vorbei, Räikkönen und Vettel holten sich an der Box neue Nasen und frische Reifen ab. Die Rennleitung rief das Safety Car auf den Plan.

In der siebten Runde wurde das Rennen wieder freigegeben. Die Lichter des Safetys Car gingen erst spät aus, wodurch es im Feld große Lücken gab.
Der Leader hielt konstant seine Geschwindigkeit, doch im hinteren Mittelfeld begannen einige Piloten bereits zu beschleunigen. Der dadurch ausgelöste Ziehharmonikaeffekt endete in einem chaotischen Auffahrunfall, dem Magnussen, Giovinazzi, Latifi und Sainz zum Opfer fielen. Für die Räumung der Unfallstelle wurde der GP mit der roten Flagge unterbrochen. In der Pause verkündete Renault den Ausfall von Ocon aufgrund eines Bremsdefekts. Damit nahmen am Restart nur noch 13 Autos teil.

Nach einer 30-minütigen Unterbrechung wurde das Rennen ein drittes Mal freigegeben. Bottas zog beim stehenden Start gegen Hamilton den Kürzeren und fiel auf die zweite Position zurück. Leclerc verteidigte Platz drei erfolgreich gegen beide Racing-Point-Piloten. Albon wurde auf Rang sieben durchgereicht.

In der zwölften Runde gab die Rennleitung das DRS frei. Ricciardo nutzte die Überholhilfe und ging auf der Start- und Zielgerade an Perez vorbei. Für Leclerc ging es nach sieben Runden auf der dritten Position rückwärts. Zunächst ging Stroll bei der Anfahrt auf Kurve eins vorbei, in den darauffolgenden Runden kassierten auch Ricciardo und Albon den schwächelnden Ferrari-Fahrer.

Ein Abflug von Stroll löste in der 44. Runde die nächste Neutralisierung aus. Der Racing-Point-Pilot kam in der ultraschnellen zweiten Arrabiata-Kurve von der Strecke ab und schlug in die Streckenbegerenzung ein. Das Safety-Car wurde erneut auf die Strecke geschickt.

An der Spitze waren die Positionen fünf Runden vor Schluss bezogen. Heiß her ging es im Kampf um die letzten Punkteränge. Der auf Position acht fahrende Räikkönen erhielt eine 5-Sekunden-Zeitstrafe für das Überfahren der weißen Linie am Boxeneingang. Russell versuchte als Elfter die Lücke auf Vettel zu schließen, um den ersten Punkt seiner Karriere zu ergattern.

Hamilton
Bild
gewann mit fünf Sekunden Vorsprung auf Bottas. Albon stellte vor Ricciardo, Perez und Norris sein erstes Podest in der Formel 1 sicher. Russell scheiterte schlussendlich an Vettel und ging abermals leer aus. ...

Q. u. weiteres auf Motorsport

Bild
Bild

Neues Thema Antworten