Rösti mit Kräuterdip

Antworten
Benutzeravatar
Sunny26
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 06:28

Rösti mit Kräuterdip

Beitrag von Sunny26 » Di 22. Jan 2019, 15:31

Rösti mit Kräuterdip
Roesti-mit-Kraeuter-Dip.jpg
Zutaten für 4 Portionen:
1 KG Kartoffeln
1 Möhre
1 kleine Zwiebel
je einen 1/2 Bund Schnittlauch und Petersilie
Salz und Pfeffer
2 Bund Lauchzwiebeln
Saft einer Zitrone
6 Eßlöffel kalt gepresstes Pflanzenöl

Für den Kräuterdip:
1 Packung Sahnequark
1 Becher Creme-Fraiche
1 Becher Vollmilchjoghurt
1 Becher Schmand
je einen 1/2 Bund Schnittlauch und Petersilie
1 Salatgurke
2 - 4 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
Salz und Pfeffer

1. Zuerst für den Kräuterdip Quark, Creme-Fraiche, Joghurt und Schmand verrühren. Schnittlauch und Petersilie waschen, trockentupfen und unterrühren. Die Salatgurke schälen, längs halbieren, entkernen und grob raspeln und zum Quark geben. Knoblauchzehen abziehen und dazudrücken. Das ganze dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Kartoffeln waschen, schälen und grob raspeln. Zwiebel abziehen und fein reiben. Kräuter waschen, trockentupfen und fein hacken. Kräuter, Kartoffeln, Möhre und Zwiebel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Lauchzwiebeln putzen, waschen und der Länge nach in feine Streifen schneiden. Zitronensaft, Salz und Pfeffer und ein Eßlöffel Öl verrühren und über die Lauchzwiebeln geben.

4. Aus der Kartoffelmasse portionsweise im heißen restlichen ÖL in einer antihaftversiegelten Pfanne ca. 20 kleine Rösti braten. Die fertigen Rösti nach dem Braten aus der Pfanne nehmen und auf 2 Lagen Küchenpapier legen. So wird das überschüssige Fett sofort aufgesogen und die Rösti sind schön knusprig. Die Rösti dann mit dem Kräuterdipp und den marinierten Lauchzwiebeln anrichten.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LICHTBLICK - Betrachte immer die helle Seite der Dinge! Oder reibe die Dunkle bis sie im Glanze erstrahlt!

Antworten